Sabrina Carroll

Fasten ist eine Operation ohne Messer. Es schneidet das Überflüssige weg und schont das Gesunde.

Erwin Hof, ein Wegbereiter der modernen Fastentherapie

  • Ärztlich geprüfte Fastenleiterin der deutschen Fastenakademie – Zertifikat dfa
  • Französische Mutter und britischer Vater
  • Studium der angewandten Fremdsprachen in Kombination mit Wirtschaftswissenschaften
    Sprachen: Französisch, Englisch, Deutsch und Spanisch
  • Langjährige Auslandsaufenthalte in Frankreich, Kalifornien, Schweiz, Spanien, Australien
  • Lebt seit 11 Jahren in Berlin und seit 3 Jahren am Tegeler See

Fasten bedeutet für mich …

  • mehr Lebensqualität
  • bewusstes Nachdenken und Handeln
  • die Befreiung vom Konsum- und Essenszwang
  • globalen Herausforderungen begegnen
  • erweiterte Wahrnehmung
  • höhere Genussfähigkeit
  • Gesundheit und Vitalität

Warum bin ich Fastenleiterin geworden?

Nach zwei Schwangerschaften hatte ich über 20 kg zugenommen, fühlte mich ausgelaugt und unzufrieden. Ein Ausweg schien nicht in Sicht, bis ich dank meiner Mutter mit dem Konzept des Fastens konfrontiert wurde.

Dieser Ansatz machte mich neugierig, und da ich experimentierfreudig bin, habe ich nicht lange gezögert. Zur Vorbereitung las ich mehrere Bücher über das Fasten und hatte mich gut darauf eingestellt. Die Vorfreude wurde immer größer, dennoch war ich kurz vor Beginn besorgt: »Eine Woche ohne feste Nahrung, wo ich morgens doch nicht mal ohne Frühstück in den Tag starten kann?« Doch wie sich herausstellte, waren meine Sorgen völlig unberechtigt, denn ich hatte während der ganzen Woche kein Hungergefühl und fühlte mich von Tag zu Tag energiereicher. Nach der Fastenkur hatte ich 4 Kilo abgenommen, war voller Energie, optimistisch und hatte einen klaren Kopf.

Seitdem faste ich zwei Mal im Jahr für jeweils eine Woche, praktiziere intermittierendes Fasten im Alltag und bevorzuge vollwertige Ernährung. Durch die Umstellung meiner Lebensgewohnheiten hat sich meine Lebensqualität stark verbessert:

  • Ich bin leistungsfähig und seltener krank
  • Ich kann mich besser konzentrieren und benötige weniger Schlaf
  • Mein Insulinspiegel ist stabil
  • Ich kann besser auf meinen Körper hören und esse dadurch automatisch besser
  • Ich habe keine Gewichtsprobleme mehr

Heute möchte ich meine Begeisterung für die vielfältigen Vorteile des Fastens Anderen weitergeben!

Stefan Rippelmeier


Verzicht nimmt nicht. Verzicht gibt. Er gibt die unerschöpfliche Kraft des Einfachen.

Martin Heidegger

  • Aufgewachsen im Ostberliner Stadtteil Prenzlauer Berg
  • Studium der Musik, Kulturwissenschaften und Philosophie in Berlin
  • Erfahrung im Tourismusbereich als ehemaliger Mitarbeiter bei Berlin für Blinde
  • Lebt heute am schönen Tegeler See in Berlin Alt-Tegel

Meine Beziehung zu Berlin

Durch meine lange Zeit in Berlin konnte ich die atemberaubende architektonische, kulturelle und soziale Umgestaltung, die sich seit dem Mauerfall vollzogen hat, hautnah miterleben.

Glücklicherweise führte diese rasante Umgestaltung nicht dazu, dass Spuren der Vergangenheit vollständig überdeckt wurden. Ganz im Gegenteil: Bei Sanierung oder Neubau wurde und wird sehr viel Wert auf die Sichtbarmachung der wechselvollen Geschichte Berlins gelegt. Und das ist typisch für Berlin. Auch wenn sich Berlin immer wieder neu erfindet, die Stadt bleibt sich auf unverwechselbare Weise treu.

Es hört sich paradox an, aber dieses Unverwechselbare entspringt gerade den sichtbaren und fühlbaren Brüchen. Die Gegensätze sind es, die den Reiz und die Identität Berlins ausmachen: Zeugnisse der verschiedenen historischen Epochen von Monarchie, Diktatur und Republik. Weltstädtische Urbanität und dörfliches Leben. Angestammte preußische Altberliner und lebensfrohe Neuberliner. Imposante Architektur und idyllische Natur.

Auf den Wanderungen durch Berlin möchte ich Ihnen gerne diese Gegensätze aufzeigen. Das ist mir wichtiger, als möglichst viele Sehenswürdigkeiten in kurzer Zeit abzuhaken. Die langsame Fortbewegungsart des Wanderns ist dabei ideal für diese Art von Entdeckungsreise. Sie entspricht auch der geistigen Grundhaltung einer Fastenwoche: Entschleunigen, Hektik und Ruhelosigkeit des Alltags hinter sich lassen, Aussteigen aus dem Kreislauf des immer mehr und immer schneller. Stattdessen bewusstes und achtsames Erleben.

Ich freue mich darauf, Ihnen meine Stadt vorzustellen.

Sie möchten mehr über uns erfahren oder haben eine allgemeine Frage?

Sie erreichen uns per Email oder telefonisch unter info@fastenwanderninberlin.de oder +49 1577-77 65 557

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!